Optimierte Brandschutzkonzepte

Ein optimiertes Brandschutzkonzept von MH-Plan: mit umfassender Perspektive besser zum Ziel

Für Sonderbauten und Gebäude öffentlicher Einrichtungen sind Brandschutzkonzepte gesetzlich vorgeschrieben. Zahlreiche Aspekte des Brandschutzes sind bei der Planung und Ausführung des Gebäudes zu berücksichtigen – zu denken ist hier an Rettungswege, die Sicherheitsbeleuchtung oder auch Feuerschutzwände in gefährdeten Bereichen.

Nicht nur für Neubauten nehmen die Anforderungen an den Brandschutz ständig zu. Auch für Bestandsbauten sind Vorschriften einzuhalten, die unter Umständen Nachrüstungen und Umbauten erforderlich machen.

Brandschutzkonzepte von MH-Plan – die erweiterte Perspektive: vorbeugender UND abwehrender Brandschutz

Brandschutzkonzepte werden meist von Architekten oder Ingenieuren erstellt, die sich mit dem Blick auf die gesetzlichen Vorgaben in die Materie eingearbeitet haben und die vor allem den vorbeugenden Brandschutz in den Vordergrund stellen. Wir gehen einen anderen Weg: Mit der Erfahrung von zwei Jahrzehnten als Kreisbrandmeister und einer Aktivität von vier Jahrzehnten in der Feuerwehr sehen und entwickeln wir ein Brandschutzkonzept umfassender und berücksichtigen neben dem vorbeugenden Brandschutz auch den abwehrenden Brandschutz. Ganz konkret: Uns geht es nicht nur um die richtigen Maßnahmen, damit es gar nicht erst zu einem Brand kommt, sondern auch darum, optimale Bedingungen für die Feuerwehr zu schaffen, wenn es doch einmal brennen sollte.

Enge Abstimmung mit allen Beteiligten von Anfang an

Bauaufsichtsbehörden und Brandschutzdienststellen haben in Deutschland ein großes Mitspracherecht, wenn es um den Brandschutz geht. Wir stimmen uns von Anfang an mit den zuständigen Stellen ab – so kennen wir nicht nur genau die jeweiligen Anforderungen an ein Brandschutzkonzept, sondern berücksichtigen bereits bei der Planung die Perspektiven und Argumente aller Beteiligten und stimmen unser Konzept mit den Behörden ab. Auf diese Weise erreichen wir Lösungen, die durch Planungen ausschließlich vom Schreibtisch aus nicht möglich wären – zumindest nicht so zügig und reibungslos.